Tanz der 5 Elemente

„Aktion ist der nie endende spontane Tanz, initiiert durch präzise Sensibilität für das, was geschieht. Wir fließen harmonisch mit dem, was ist, wo auch immer wir uns befinden. Aktion ist deshalb keine Methode des Handelns oder des Seins in unserer Welt, vielmehr ist sie das sein selbst: uneingeschränkt, ungeplant, nicht-bedingt und unbegrenzt.“

Ngakpa Chögyam, Der fünffarbene Regenbogen, Freiburg, 88 

Was hat Schwitzen mit Persönlichem Wachsen zu tun?

Leise, kontemplative Musik empfängt die Teilnehmer - jeder kommt an, macht was er/sie für richtig hält und lässt einmal Raum entstehen für die Bewegungen und Ausdrucksformen, die sich die nächsten drei Stunden vielleicht entfalten wollen. Mit Hilfe von Musik und einigen „Spielangeboten“ des Lehrers „tanzen, bewegen, liegen“. Alle mehrere Male durch die 5 Elemente durch. Mal allein, dann wieder zu zweit oder zu dritt, mal in der ganzen Gruppe erforschen wir die verschiedenen Qualitäten von emotionalen Befindlichkeiten, Absonderheiten oder auch Blockaden.

Es gibt einige strukturierte Bewegungsabläufe, aber auch viel Platz um selber herauszufinden wie sich Holz oder Metall im eigenen Körper ausdrücken möchte. So entsteht einerseits immer wieder eine gemeinsame Gruppenenergie, wo auch oft bestimmte Bewegungen übernommen werden, oder auf die Bühne gebracht werden, dann tauchen wieder alle ganz nach innen ab und es gibt plötzlich z.B. 24 verschiedene Formen von Metall.

© Franz P. Redl, 2019; +43 699 1408 1405, franz.redl(at)shambhala.at

Sitemap | Impressum | Datenschutz